Your Pathway to Evaluation Resources

Latest News

LINK COLLECTION SIZE

671 listings (handpicked, individually described, unique, active, valid) can currently be found in this database!

31.07.2017

Shopping

find your hotel here

Booking.com


buy new books here

Free Delivery on all Books at the Book Depository


find used books here

AbeBooks.com. Thousands of booksellers - millions of books.



start your online shopping here

BUCH: Dietl, W. (2011). Evaluationsforschung und Raumordnung – eine meta-evaluative Analyse der Evaluierungspraxis in Österreich (Dissertation). Universität Wien.

Aus den unterschiedlichen literarischen Quellen und den Rechercheergebnissen am Beginn der Arbeit geht hervor, dass Evaluationsforschung in der Praxis der österreichischen Raumordnung keine ausgeprägte Tradition besitzt. Unter dem Deckmantel der qualitativen Verbesserung der vorhandenen Situation, sollen mittels systematischer Erfassung der evaluativen Tätigkeiten in dem o. a. Fach- bzw. Sachgebiet, Gestaltungsperspektiven für zukünftige Evaluationen erarbeitet werden. Dabei wird hauptsächlich auf bestehende Theorien, Modelle und Ansätze der Evaluationsforschung zurückgegriffen, mit dem Ziel, die gängige Praxis der Raumordnung zu spezifizieren und gleichzeitig ein Mindestmaß an methodischen Vorgaben auf Übertragbarkeit und Anwendbarkeit zu analysieren. Um ein hohes Maß an validen Untersuchungsergebnissen zu gewährleisten, werden zwei voneinander unabhängige methodische Zugänge gewählt. Die stark strukturierte Dokumentenanalyse untersucht – und quantifiziert am Ende gruppenbezogen – 29 durchgeführte Evaluationen der letzten 20 Jahre. Ergänzt und erweitert werden die Ergebnisse dieses Verfahrens durch die empirisch gewonnen Daten von 9 Experten/-inneninterviews. Die Forschungsresultate bringen die Uneinheitlichkeit der Evaluierungspraxis in der österreichischen Raumordnung an das Tageslicht. Die involvierten Akteurinnen und Akteure kommen aus verschiedenen öffentlichen und/oder privaten Institutionen und treten vermehrt in Teams auf. Das Evaluationsstadium variiert ebenso wie die Konzeption der Evaluation in organisatorischer Hinsicht. In Bezug auf den theoretischen Hintergrund geht hervor, dass ein Großteil der untersuchten Evaluationen einer erkennbaren metho-denorientierten Ausrichtung unterliegt und sich dabei sowohl auf quantitative als auch auf qualitative Verfahren stützt. Die bei der Dokumentenanalyse eingesetzten Evaluationsstandards der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) erreichen ein ansprechendes Niveau mit unterschiedlicher Akzentuierung. Der Wunsch der Expertinnen und Experten nach Professionalisierung der Evaluationstätigkeiten, welche so praxisnahe wie möglich und so umfangreich wie nötig sein sollten, könnte der Schlüssel zu der Anhebung des Qualitätsniveaus sein. Das Bekenntnis zu (auch gesetzlichen) Verbindlichkeiten, Transparenz, Kooperation und einem sparsamen Umgang mit Ressourcen, soll nicht zuletzt durch den Einsatz ständig hinterfragter und reflektierter Mindestanforderungen gegeben sein.
Diese Arbeit steht als kostenfreier Download zur Verfügung.
Location
Österreich ** Austria
Language of information
Deutsch / German

Alexa Site Stats

Alexa Traffic Graph

Link Collection Size

Unique active, valid listings: 671
Unique active categories: 383
Total listing clicks ever: > 35000

Categories Navigation

What category are you looking for?

Evaluation Events


Top