Your Pathway to Evaluation Resources

Latest News

LINK COLLECTION SIZE

671 listings (handpicked, individually described, unique, active, valid) can currently be found in this database!

31.07.2017

Shopping

find your hotel here

Booking.com


buy new books here

Free Delivery on all Books at the Book Depository


find used books here

AbeBooks.com. Thousands of booksellers - millions of books.



start your online shopping here

Evaluation Portal - Home
May 9, 2006 __about the author of this Portal

Home of the Evaluation Portal, where this link collection belongs to. You can find much more...

BUCH: Balthasar, A. (2007). Institutionelle Verankerung und Verwendung von Evaluationen: Praxis und Verwendung von Evaluationen in der schweizerischen Bundesverwaltung. Zürich: Rüegger.

Immer öfters werden Fragen nach der Relevanz, nach Qualität, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit staatlichen Handelns gestellt. Antworten auf derartige Fragen werden von Evaluationen erwartet. Wie häufig werden aber die Empfehlungen derartiger Untersuchungen tatsächlich umgesetzt? Ist die Zeit gut investiert, welche Evaluatorinnen und Evaluatoren in gemeinsamen Diskussionen mit Auftraggebenden, Vollzugsverantwortlichen und Betroffenen verbringen, um die Evaluationsfragen zu präzisieren, Arbeitsumfang und Ressourcen zu klären, Zwischenergebnisse zu diskutieren und Schlussberichte Satz für Satz zu besprechen? Kurz: Welche Faktoren tragen dazu bei, dass Evaluationen verwendet werden?
Angesichts dieser und weiterer drängender Fragen ist es nicht verwunderlich, dass sich die evaluationswissenschaftliche Verwendungsforschung in den USA schon seit Jahren als eigenständiger Forschungszweig etabliert hat. Auch in Europa sind verschiedene Arbeiten entstanden, die sich mit der Verwendung von Evaluationen auseinandersetzen. In diesen Diskussionen hat jedoch die Frage nach dem Einfluss des institutionellen Arrangements, das die Distanz zwischen Evaluierenden und Evaluierten bestimmt, auf die Verwendung von Evaluationen bisher nur wenig Beachtung gefunden. Insbesondere gibt es dazu bis heute keine breit angelegte empirische Untersuchung. Dies überrascht, zumal einerseits institutionelle Ansätze gegenwärtig in der Politikwissenschaft en vogue sind und andererseits die Frage nach den «optimalen» institutionellen Arrangements von Evaluationen die Beteiligten und die Betroffenen beschäftigt.
Hierzulande steht die Thematik insbesondere im Kontext der Umsetzung von Artikel 170 der Bundesverfassung. Dieser hält fest, dass die Bundesversammlung dafür zu sorgen hat, dass die Massnahmen des Bundes auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Auf europäischer Ebene ist das Thema relevant, weil die Gemeinschaft seit 1996 eine Politik der regelmässigen Evaluierung ihrer Programme und Tätigkeiten verfolgt und auch dort institutionelle Fragen zur Debatte stehen.
Vor dem Hintergrund dieser vielfältigen theoretischen und praktischen Herausforderungen ist diese Arbeit entstanden. Sie untersucht den Einfluss der institutionellen Arrangements, in welchem eine Evaluation durchgeführt wird, auf deren Verwendung. Grundlage bilden auf der einen Seite zehn ausführliche Fallstudien von Evaluationen der Bundesverwaltung. Sie dokumentiert und analysiert die Entstehungsgeschichte, den Ablauf und die Verwendung von Evaluationen, welche unter ganz unterschiedlichen Rahmenbedingungen durchgeführt wurden. Auf der anderen Seite beruht sie auf der statistischen Auswertung von rund 90 Prozent aller rund 300 zwischen 1999 bis 2002 abgeschlossenen Evaluationen des Bundes.
Location
Switzerland ** Schweiz
Language of information
Deutsch / German

Alexa Site Stats

Alexa Traffic Graph

Link Collection Size

Unique active, valid listings: 671
Unique active categories: 383
Total listing clicks ever: > 35000

Categories Navigation

What category are you looking for?

Evaluation Events


Top